Sie sind hier: Startseite » Archiv » Spieljahr 2011/2012

Spieljahr 2011/2012

1. Mannschaft AK1

Nach einem erfolgreichen Jahr und dem 4. Tabellenplatz in der BOL meldet der ASV Gaustadt seine Bezirksoberligamannschaft ab.
Der 1. Vorsitzende Dietfried Fösel begründete es gegenüber den Medien folgendermaßen:


Der ASV Gaustadt, einer der erfolgreichsten Fußball-Amateurvereine Oberfrankens, hat seine erste Herrenmannschaft für die Saison 2011/12 vom Verbandsspielbetrieb der Bezirksoberliga abgemeldet. Die Fußballer aus dem Bamberger Stadtteil beendeten die Runde im oberfränkischen Amateuroberhaus als Tabellenvierter. Die Verantwortlichen des 101-jährigen Traditionsvereins, der seit 61 Jahren niemals unter der Bezirksliga spielte, brachten in den letzten Monaten mit erfolgreichen Spendenaktionen die finanzielle Situation in geordnete Verhältnisse. Dadurch ist der weitere Fortbestand des Vereins, der über ein eigenes schuldenfreies Vereinsheim im Gaustadter Sportzentrum verfügt, für die Zukunft gesichert.
Wie ist es dennoch zum spielerischen Aus in der ersten Fußball-Mannschaft gekommen? Hierzu Dietfried Fösel, der 51 Jahre lang, zuletzt seit 1983 bis jetzt als Vorsitzender ehrenamtlich in Diensten des ASV steht: „Gut die Hälfte des jungen Spieleraufgebotes bestand bei uns zuletzt aus Studenten, die jetzt Studienplätze an auswärtigen Universitäten (unter anderem in Regensburg, Köln, Freiburg und Würzburg) erhalten haben und dem Verein ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen. Der andere Teil sieht nach diesen zahlreichen Ausfällen von Leistungsträgern keine sportlichen Perspektiven mehr beim ASV Gaustadt und kehrt dem Verein den Rücken.“ Da die Verantwortlichen nicht gewillt sind, eine neue Mannschaft aus Ladenhütern und Abzockern „zusammenzukaufen“, war die Zurückziehung aus der Oberliga die logische Folge und ein sehr vernünftiger Schritt. „Es ist sehr schade, dass die bisherige, finanziell unverdorbene Mannschaft total auseinander fällt, denn sie begeisterte ihre Fans mit sehr guten Leistungen und war auch menschlich völlig problemlos“, so Fösel weiter. ASV-Coach Ali Göbhardt, der fünf Jahre lang die Gaustadter erfolgreich trainierte und besonders auf junge Leute setzte, hat bis zuletzt alles versucht, um die Lücken der Abgänge vernünftig zu stopfen. Der 45-jährige konnte aber den Zerfall seiner Truppe nicht verhindern und bedauerte dies gegenüber dem Vorstand.
Laut Aussage des Hauptjugendleiters Jürgen Eckert hat der ASV Gaustadt teilweise in Spielgemeinschaft mit der DJK Teutonia Gaustadt, weiterhin die Juniorenmannschaften in allen Altersstufen besetzt. Die Verantwortlichen des Ex-Oberligisten verfallen keinesfalls in Resignation, sondern machen einen Neuanfang mit jungen einheimischen Spielern aus der bisherigen Reserve und den A-Junioren, die ab der neuen Serie im Herrenbereich spielberechtigt sind. Der ASV Gaustadt II gewann in der A-Klasse Bamberg, Gruppe 4, sein letztes Saisonspiel gegen den ETSV 1930 Bamberg mit 5:2 und konnte mit diesem Sieg die Abstiegsplätze verlassen. In der Relegationsrunde entscheidet sich, ob beim ASV in der Saison 2011/12 der Ball in der A- oder B-Klasse rollt.

Nachdem die 2. Mannschaft nur knapp dem Abstieg entronnen ist, spielt der ASV Gaustadt in der neuen Saison in der A-Klasse.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3141.